Bau News

Bau News aus Berlin und Brandenburg Immer auf dem laufenden bleiben. Hier Erhalten Sie aktuelle Informationen sowie Meldungen aus der Baubranche.

  • Werkzeuge, Geräte und Maschinen wollen regelmäßig geprüft und gewartet werden. Wird ihre Pflege vernachlässigt, kann das Folgen für die Unter­neh­men nach sich ziehen, den Bauablauf stören und/oder bei behördlichen Kontrollen teuer werden.
  • Das Startup Cathago hat eine App für die Baustelle vorgestellt, mit der Bauleiter und Poliere effizient ihr Baumaterial bestellen können. Ergänzend zur Cloud-Desktopanwendung im Baucontainer kann mit der für die mobile Nutzung optimierten App die Beschaffung von Material nun auch von überall organisiert werden.
  • Die Frilo Software GmbH hat mit dem Release 2022-2 ihrer Trag­werks­pla­nungs- und Sta­tik­soft­ware diverse Funktionserweiterungen und neue PLUS-Programme veröffentlicht. Die großflächige Umstellung auf 64-Bit wirkt sich außerdem positiv auf die Gesamtperformance der Software aus.
  • Mit Scia, Frilo und DC-Software – allesamt Mitglieder der Nemetschek Gruppe – schließen sich drei europäische Anbieter von Statik- und Tragwerksplanungssoftware in der Engineering Allianz Europa zusammen.
  • Mit der Zustimmung des Bundesrates am 17.9.2021 war die von der Bundesregierung initiierte Änderung der Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen (1. BImSchV) beschlossene Sache. In Kraft getreten ist die Verordnung am 1. Januar 2022.
  • Der Ground Cube von S!STEMS ist – mit Brötje-Technik objektspezifisch ausgestattet – eine eigenständige Heizzentrale, die keinen regulären Bauraum benötigt. Zum Einsatz kam der Ground Cube 2021 u.a. in einer neuen Wohnanlage mit 13 Reihenhäusern in Erlangen.
  • Eines der wichtigsten Gebäude der Welt befindet sich auf der arktischen Inselgruppe Spitzbergen. Rund 1.300 Kilometer vom nördlichen Polar­kreis entfernt steht das Svalbard Global Seedvault – hierzulande besser bekannt als Saatguttresor Spitzbergen.
  • Eine Pflegeeinrichtung oder eine Klinik im Brandfall zu räumen, ist eine große Herausforderung. Die Gebäude sind komplex, und Feuer gilt hier als die größte Gefahr. Ein Whitepaper von Hekatron zeigt, was beim anlagentechnischen Brandschutz beachtet werden muss.
  • Einen Brand in Haus oder Wohnung gänzlich auszuschließen, ist nicht möglich. Tritt der Fall ein, werden die Auswirkungen eines Brandes besonders gefährlich, wenn ungesicherte Rohrdurchführungen die Aus­brei­tung des Feuers im Gebäude begünstigen.
  • „Es trocknet doch alles so schnell bei der Hitze…“ Leider hat das im Baubereich so noch nie gestimmt. Technische Hilfsmittel oder Zeit zum „Trockenwohnen“ sind und waren schon immer vonnöten, um (nicht nur) ein konventionell errichtetes Gebäude zu trocknen.

Über den Autor

Usta

Bauexperte Fahus GmbH